„Fußball total“ bei ARD und ZDF vom 12. Juni bis 4. Juli
Bei der Euro 2004 sitzen TV-Zuschauer in der ersten Reihe

Die Medienwelt kennt auch in Portugal noch Steigerungsmöglichkeiten: Erstmalig übertragen die beiden deutschen öffentlichen-rechtlichen Fernsehsender alle Spiele einer EM oder WM live. Sport-Muffel haben bei diesem Rekord-Angebot nichts zu lachen.

HB HANNOVER. Das Sahnehäubchen setzen die beiden Sender vom 20. bis 23. Juni: Dann konkurrieren ARD und ZDF an vier Abenden hintereinander zur besten Sendezeit sogar mit Fußball um die Gunst des TV-Publikums. Der Grund: Am letzten Vorrundenspieltag müssen beide Spiele in einer Gruppe zeitgleich um 20.45 Uhr angepfiffen werden - eins gibt es im Ersten, eins im zweiten zu sehen. Alle 31 Turnierspiele werden somit live und in voller Länge übertragen.

"Wir ersparen uns jetzt den Vorwurf, das falsche Spiel ausgewählt zu haben. Der Zuschauer kann selbst entscheiden, ob er lieber Dänemark - Schweden oder Italien - Bulgarien sehen will. Wir haben nicht nur die Rechte, sondern auch die Verpflichtung, alle Spiele live zu zeigen", erläuterte der gemeinsame ARD/ZDF-Teamchef Dieter Gruschwitz den Vertrag mit der Europäischen Fußball-Union (UEFA). Der Dachverband bestand auf die Sendung im Hauptprogramm und lehnte eine zeitversetzte Übertragung ebenso ab wie eine Ausstrahlung in 3Sat.

Rund 130 EM-Stunden produzieren die 500 Mitarbeiter der beiden Sender. Für den enormen Materialbedarf wird eine Flotte von 30 LKWs benötigt. Im Quartier der deutschen Nationalmannschaft an der Algarve sind ARD/ZDF mit einem Übertragungsfahrzeug mit sieben Kameras und sechs Schnittplätzen am Ball. Die ARD zeigt 16 Spiele, darunter das Auftaktmatch Portugal - Griechenland. Das ZDF übernimmt die anderen 15 Partien inklusive des Endspiels, das am 4. Juli (20.45 Uhr) von Bela Rethy kommentiert wird.

Seite 1:

Bei der Euro 2004 sitzen TV-Zuschauer in der ersten Reihe

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%