Fußball und Sport auf Platz zwei und drei
Fernsehen bleibt die Lieblingsbeschäftigung von Kindern

Fernsehen ist weiterhin die Lieblingsbeschäftigung von Kindern. Einer am Mittwoch veröffentlichten Studie des Fernsehsenders Super RTL und des Werbezeitenvermarkters IP-Deutschland zufolge spielt der Flimmerkasten für 76 Prozent der sechs- bis 13-Jährigen die wichtigste Rolle im Tagesablauf.

wiwo/ap FRANKFURT. Platz zwei beim Freizeitverhalten nimmt mit 28 Prozent Fußball ein - gefolgt von der Betätigung in Sportvereinen (23 Prozent), Fahrrad fahren (22 Prozent) sowie Malen, Basteln und Handarbeiten (22 Prozent). An der Untersuchung von Oktober bis Dezember 2001 hatten sich rund 1 000 Kinder und ihre Erziehungsberechtigten beteiligt.

Während Fernsehen bei Jungen und Mädchen mit rund 76 und 74 Prozent fast gleich beliebt ist, gehen die Geschmäcker beim übrigen Freizeitverhalten auseinander: Während bei den Jungen Fußball mit 49 Prozent an zweiter Stelle steht, bevorzugen Mädchen eher handwerkliche Betätigungen (30 Prozent).

Fast ein Drittel (31 Prozent) der Erwachsenen habe kein intensives Verhältnis zu ihrem Nachwuchs und mische sich wenig in deren Alltag ein, berichtetet die Wissenschaftler. Diese Kinder blieben oft sich selbst überlassen. Das Mediennutzungsverhalten der Eltern habe in der Regel jedoch einen starken Einfluss auf den Nachwuchs. Während 38 Prozent der Befragten erklärten, Sendungen für die Kleinen sorgfältig auszuwählen, gaben 23 Prozent zu, Fernsehen und Video auch als "Babysitter" einzusetzen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%