Fußball
Vogel verhindert Tor

Ein Kiebitz hat bei einem Fußball-Spiel der brasilianischen Landesmeisterschaft in Rio de Janeiro plötzlich "Vorstopper" gespielt und ein Tor vereitelt. In der 87. Minute der Begegnung zwischen Botafogo und Gremio Porto Alegre kam der Kiebitz am Donnerstagabend dazwischen und änderte die Flugbahn des Balles, als der Botafogo-Stürmer Fabio allein vor dem gegnerischen Tor bereits einschießen wollte.

HB/dpa RIO DE JANEIRO. "Wenn der Vogel nicht dazwischen gekommen wäre, wäre das mit Sicherheit ein Tor gewesen", beteuerte Fabio. Der Vogel wurde bei der Aktion nicht verletzt: "Leider", klagte Fabios Mannschaftskollege Ademilson, "er rollte ein paar Mal im Boden hin und her und flog dann davon." Das Spiel endete 1 zu 1.

Nach dem Schlusspfiff feierten die Fans von Gremio den Punktgewinn ihres Teams mit lautstarken "Quero-Quero"-Rufen. Quero-Quero ist der brasilianische Name der Kiebitzart Vanellus chilensis, die am Donnerstag nach den Worten eines Radioreporters "das Trikot von Gremio anzog".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%