Fußballvereine wollen Premiere boykottieren
Pro Sieben Sat 1 hält an Bundesliga fest

Die Pro Sieben Sat 1 Media will trotz harten Sparkurses weiter die Rechte der Bundesliga kaufen.

hps/jojo MÜNCHEN. Vorstandschef Urs Rohner sagte dem Handelsblatt: "Wir werden jetzt wie in jedem Jahr die Verhandlungen führen und sind in der Pole-Position für die nächste Saison." Er gab jedoch zu bedenken, dass die Attraktivität der Fußball-Bundesliga wegen des Überangebots an Fußball im TV zurückgegangen sei. Unterdessen droht die Bundesliga mit einem Boykott des zur Kirch-Gruppe gehörenden Pay-TV-Senders Premiere. Die Vereine fürchten, dass die nächste Rate der Kirch Media von 100 Mill. Euro ausbleiben könnte. Die sich im Insolvenzverfahren befindliche Kirch Media ist Mehrheitsgesellschafterin der Pro Sieben Sat 1.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%