Archiv
Gähnen ist ansteckend - auch bei SchimpansenDPA-Datum: 2004-07-21 11:35:22

London (dpa) - Auch Schimpansen finden Gähnen ansteckend. Das haben britische und japanische Forscher bei Tests mit Affenweibchen festgestellt.

London (dpa) - Auch Schimpansen finden Gähnen ansteckend. Das haben britische und japanische Forscher bei Tests mit Affenweibchen festgestellt.

Die Beobachtung sei ein weiterer Beleg für die Annahme, dass Schimpansen - und vermutlich andere Menschenaffen auch - sowohl Einfühlungsvermögen als auch ein ausgeprägtes Ich-Bewusstsein besitzen, schreiben die Wissenschaftler in den «Proceedings B» der Londoner Royal Society (Online-Vorab: DOI: 10.1098/rsbl.2004.0224).

Obwohl viele Wirbeltiere gähnen, ist das Phänomen des ansteckenden Gähnens bislang nur bei Menschen beobachtet worden. Studien haben gezeigt, dass sich zwischen 42 und 55 Prozent der Erwachsenen vom Gähnen anstecken lassen. Die Wissenschaftler um James Anderson von der Universität Stirling in Großbritannien spielten sechs ausgewachsenen Schimpansenweibchen Gähn-Videos vor. Zur Kontrolle zeigten sie den Affen auch Videos von Artgenossen, die zwar den Mund aufrissen, aber nicht gähnten, sondern etwa tief Luft holten oder grinsten.

Alle Schimpansen gähnten durchschnittlich häufiger, wenn sie ihre Artgenossen beim echten Gähnen beobachteten. Zwei Weibchen animierten die Gähn-Videos sogar 24 beziehungsweise 25 Mal zum Gähnen, im Vergleich zu lediglich zwei und neun Mal durch die Kontrollvideos - nur diese beiden Fälle werten die Forscher als statistisch signifikant. Mit einem Drittel sei der Anteil der Affen, die sich nachweislich von gähnenden Artgenossen anstecken ließen, im Test nur wenig niedriger gewesen als beim Menschen, schreiben sie.

Interessanterweise hätte keines der anwesenden Jungtiere beim Betrachten der Videos gegähnt. Auch bei Menschenkindern unter fünf Jahren sei kein Ansteckungseffekt zu beobachten. Erst kürzlich hatte eine Untersuchung am Menschen gezeigt, dass sich insbesondere verständnisvolle und mitfühlende Persönlichkeiten zum Mitgähnen verleiten lassen. Möglicherweise können diese sich besonders gut in andere Menschen hineinversetzen und wollen sich durch das gemeinsame Gähnen mit ihrem Gegenüber verbünden. Anderson und seine Mitarbeiter vermuten, dass dies auch bei den Schimpansen und anderen Menschenaffen der Fall ist. Bei anderen Affen sei Gähnen hingegen wahrscheinlich nicht ansteckend.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%