Ganz Holland huldigt „Van the Man“
Bei den Holländern brodelt es weiter

Das geniale Glanzlicht von Ruud van Nistelrooy kurz vor Schluss hat den Kritikern von Oranje und vor allem Trainer Dick Advocaat zwar den größten Teil ihrer Munition genommen. Doch überraschend gestand der Bondscoach nach dem Remis gegen Deutschland dennoch taktische Fehler ein. Und in und außerhalb der Mannschaft brodelt es weiter.

HB PORTO/ALBUFEIRA. "Rettender Engel" und "Eiskalte Tormaschine": Mit seinem Geniestreich zum Ausgleichstor hat van Nistelrooy die Niederlande vor einem fatalen EM-Fehlstart bewahrt und sich und seinen Kollegen weitere massive Schelte erspart. Den Deutschen führte er zugleich schmerzlich vor Augen, was in deren Reihen fehlt: Ein Stürmer von absolutem Spitzenformat. Sogar der von "Van the Man" bezwungene Torwart Oliver Kahn gestand freimütig ein: "Wie er das macht, ist weltklasse." Und Manndecker Christian Wörns musste schlichtweg kapitulieren. "Das war für mich nicht zu verteidigen. Das ist mit das Beste, was wir auf der Welt haben", sagte der Dortmunder.

Ein famoser Volleyschuss neun Minuten vor dem Ende reichte van Nistelrooy, um ein für ihn wie das gesamte Oranje-Team bis dahin völlig missratenes Auftaktspiel am Dienstagabend in Porto zu einem halbwegs glücklichen Ende zu führen und in der Heimat als "Retter Ruud" gefeiert zu werden. "Ich bin einfach überwältigt, dass ich meinen Namen in die Torschützenliste eintragen konnte", sagte er.

Auch den Kollegen des Angreifers von Manchester United war die Erleichterung anzumerken. Ohne das späte 1:1 wären die kommenden Tage für das Starensemble definitiv zum förmlichen Spießrutenlauf geworden. Doch so erhöhte der 27-Jährige mit dem 15. Treffer im 34. Spiel seine Traumquote im Nationaltrikot und nahm der Heerschar an Dauerkritikern der "Elftal" die schärfste Munition.

Niederlandes Fußball-Denkmal Johan Cruyff äußerte dennoch wieder wortreich seinen Unmut. "Das war nichts. Oranje spielt schlecht bis sehr schlecht, in jedem Mannschaftsteil, auf jedem Gebiet. Es muss noch viel verbessert werden", sagte der frühere Weltstar. Seine Kritik verpackte er diesmal sogar in beißenden Spott: "Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Wir dürfen Luftsprünge machen", sagte Cruyff als Experte im staatlichen Fernsehen.

Seite 1:

Bei den Holländern brodelt es weiter

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%