Archiv
Gap gibt vorsichtigen Ausblick

Einen Umsatzrückgang in Höhe von einem Prozent hat die größte US-Bekleidungskette Gap für November gemeldet.

In die Erhebung werden lediglich Filialen aufgenommen, die seit mindestens einem Jahr geöffnet sind. Absatzeinbußen stammen in erster Linie aus den Geschäften von Banana Republic und Old Navy. Wie das Unternehmen zudem mitteilt, sei die Geschäftsleitung hinsichtlich der Gewinn- und Umsatzprognosen für das vierte Quartal vorsichtig. Gap hatte bereits die Preise für Artikel wie Lederjacken reduziert, um Platz in den Lagerbeständen zu schaffen. Weitere Preissenkungen sind nicht ausgeschlossen, was die Gewinnmargen zusätzlich belasten könnte. Laut Gap könnte die Nachfrage jedoch noch in der zweiten Dezemberhälfte anziehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%