Archiv
GAP weitet operativen Verluste im Quartal aus

Der Telematikanbieter GAP AG hat im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2001/2002 seinen operativen Verlust ausgeweitet. Der Fehlbetrag vor Steuern und Zinsen sei in den Monaten Juli bis September auf 0,89 Mill. Euro von 0,56 Mill. Euro im Vorjahreszeitraum gestiegen, teilte das am Neuen Markt notierte Unternehmen am Donnerstag mit.

Reuters MÜNCHEN. Der Umsatz legte den Angaben zufolge um 50 % auf 2,3 Mill. Euro zu. Mit einem Programm zur Kostensenkung und zum Risikomanagement werde werde GAP die Ziele im laufenden Geschäftsjahr trotz eines geringeren Marktwachstums erreichen, hieß es.

Auf der Bilanzpressekonferenz im September hatte Vorstandschef Ditmar Prigge für 2001/2002 (zum 30. Juni) einen Umsatz von 15 (Vorjahr: 7,8) Mill. Euro und ein Ebit von minus 1,5 (minus 3,0) Mill. Euro prognostiziert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%