Garantien der Wirtschaftsförderungsagentur
Loch in Turins Olympia-Haushalt gestopft

Das Organisationskomitee für die Olympischen Winterspiele 2006 in Turin (TOROC) hat mit Unterstützung der italienischen Regierung das Haushaltsloch von 150 Millionen Euro gestopft. Die Finanzierung der Olympia-Vorbereitungen ist damit gesichert.

HB TURIN. Die mit Wirtschaftsförderung in Italien beschäftigte Agentur "Sviluppo Italia" garantiert die ausstehenden Summe, so dass der Gesamthaushalt für die Spiele am 4. Februar in Turin verabschiedet werden kann.

"Dies ist ein sehr schöner Tag für Turin und die Spiele", sagte Mario Pescante nach der Bilanzkonferenz in Turin. Der Olympia-Beauftragte der Regierung in Rom hatte maßgeblichen Anteil an der Rettung des Olympia-Haushalts. Da eine direkte Finanzspritze der Regierung für das TOROC gesetzlich nicht möglich war, fand Pescante den Umweg über die Wirtschaftsförderungsagentur des Landes.

"Wir haben dank Pescante und der Regierung ein schnelle Lösung gefunden", bedankte sich der Präsident der Olympiaregion Piemont, Enzo Ghigo. Auch Turins Bürgermeister Sergio Chiamparino und TOROC-Präsident Valentino Castellani waren erleichtert.

Aufatmen kann auch der von der Pleite bedrohte Skiverband des Landes. Laut Pescante garantiert die italienische Regierung dem nationalen Olympischen Komitee Italiens (CONI) für die Vorbereitung auf die Winterspiele 2006 und die Sommerspiele 2008 in Peking 450 Millionen Euro. Damit steht auch genug Geld für eine Soforthilfe für die finanzschwachen Wintersportverbände zur Verfügung.

Skiverbandspräsident Gaetano Coppi hatte insgesamt sieben Millionen Euro gefordert, um die drohende Pleite des Verbands ein Jahr vor den Spielen im eigenen Land abwenden zu können.

Gute Nachrichten verkündeten die Turiner auch von den Olympia-Baustellen. Die Bob-Bahn sei fertig und könne Mitte Januar eingeweiht werden. Auch das Eiskunstlaufstadion in Turin werde pünktlich fertig. Verzögerungen ergäben sich bei der Eisschnelllaufpiste und dem Eishockey-Palast, dessen Fertigstellung für den Herbst nächsten Jahres vorgesehen ist.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%