Archiv
Gasprom unterliegt bei Versteigerung von Yukos-Förderbetrieb

Bei der Zwangsversteigerung des wichtigsten Yukos < Yusa.MUN- Förderbetriebs Juganskneftegas hat der Energiekonzern Gasprom überraschend nicht den Zuschlag erhalten.

dpa-afx MOSKAU. Bei der Zwangsversteigerung des wichtigsten Yukos < Yusa.MUN- Förderbetriebs Juganskneftegas hat der Energiekonzern Gasprom überraschend nicht den Zuschlag erhalten. Der Russische Fonds für Staatseigentum erklärte den in Finanzkreisen bis dahin unbekannten Bieter Baikalfinanzgruppe am Sonntag in Moskau zum Sieger.

Die Baikalfinanzgruppe erhielt für die Summe von 260,7 Mrd. Rubel (7 Mrd. Euro) den Zuschlag für den Förderbetrieb des russischen Ölkonzerns. Im Vorfeld der Auktion war von einer Teilnahme des Bieters mit Sitz in der Stadt Twer nichts bekannt geworden. Die Baikalfinanzgruppe bot zunächst den Mindestpreis von 246 Mrd. Rubel. Daraufhin bat der Repräsentant der Gasprom-Tochter Gaspromneft um Gelegenheit zu einem Telefonat. Als Baikalfinanzgruppe dann auf 260,7 Mrd. Rubel erhöhte, verzichtete Gaspromneft.

Der russische Staat will mit dem Verkauf einen Teil seiner Steuernachforderungen an Yukos von 20 Mrd. Euro eintreiben. Das Vorgehen der Behörden ist international umstritten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%