Gastbeitrag
SDax hat Chance zur Trendwende

Das Kursbarometer für Small Caps, der SDax, wird von vielen Anlegern kaum beachtet. Dabei hat gerade dieser Index in der jüngsten Börsenschwäche relative Stärke gegenüber dem Dax gezeigt.

FRANKFURT/M. Dem weltweiten Abwärtstrend an den Aktienmärkten in den vergangenen drei Jahren konnte sich der SDax zwar nicht entziehen, wie der Chart links zeigt. Die obere Begrenzungslinie des Abwärtstrends wurde dabei mehrmals getestet, konnte aber bisher nicht durchbrochen werden. Im Zeitraum Dezember 2002 bis März 2003 fand der Index seinen Boden und es folgte eine deutliche Erholung des Kursbarometers. Im Mai 2003 wurde dann der steiler verlaufende Abwärtstrend nach oben durchbrochen. Aktuell stößt der SDax an die obere Begrenzung seines langfristigen Abwärtstrends im Bereich 2 080 bis 2 090 Punkte.

Die Chancen auf einen Durchbruch dieses Trends sind vorhanden. Der MACD, ein Trendfolgeindikator, signalisiert einen stabilen Aufwärtstrend. Die Stochastik allerdings gibt erste Warnsignale. Es ist daher anzunehmen, dass der Durchbruch dieser Trendlinie nicht im ersten Anlauf erfolgen wird, sondern ein mehrfacher Test dieses massiven Widerstands zu erwarten ist. Der zu erwartende Abprall an der oberen Begrenzung dieses Trends würde dann zunächst Rückschlagpotenzial bis zu 1 850 Punkten eröffnen. Bei dem letztlich zu erwartenden Durchbruch durch die obere Begrenzungslinie des Abwärtstrends ergibt sich Kurspotenzial bis zu 2 180 Punkten. Auf Sicht von sechs Monaten sollte der nächste massive Widerstand getestet werden können. Dieser verläuft um die Marke von 2 500 Punkten.

*Dr. Gregor Bauer ist stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Verbands der Technischen Analysten Deutschlands (VTAD)

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%