Archiv
Gateway kündigt Restrukturierungsmaßnahmen an

Drastische Maßnahmen bei Gateway: Der zweitgrößte Direktverkäufer von PCs, Gateway, wird rund 5000 Mitarbeiter oder 25 Prozent der weltweiten Belegschaft entlassen. Alleine in den USA will das Unternehmen 15 Prozent der Stellen abbauen.

Hierdurch will der Vorstandsvorsitzende von Gateway, Ted Waitt, jährlich 300 Millionen Dollar einsparen. Die Kosten, die durch Abfindungen entstehen, werden sich im dritten Quartal auf 475 Millionen Dollar belaufen. Gateway soll künftig auf sechs Sparten begrenzt sein. Der PC-Verkäufer will ab dem vierten Quartal für jeden dieser Bereiche separat Umsätze und Gewinn ausweisen. Zudem wird das US-Unternehmen alle Firmenaktivitäten in Malaysia, Singapore, Japan, Australien und Neuseeland einstellen. Ob auch der Markt in Europa aufgegeben werden soll, wird in den nächsten 30 Tagen entschieden werden. Die durchschnittlichen Gewinnerwatungen der Analysten an der Wall Street für das dritte Quartal liegen bei einem Cent pro Aktie. Nach der Ankündigung der Maßnahmen stieg die Aktie im nachbörslichen Handel um zehn Prozent. Im laufenden Jahr hat die Aktie von Gateway bereits 87 Prozent ihres Wertes eingebüßt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%