Archiv
Gateway weist hohen Quartalsverlust aus

Der viertgrößte US-Computerhersteller, Gateway, hat im abgelaufenen Quartal einen deutlichen Verlust ausgewiesen, in dem allerdings hohe Einmalkosten für Restrukturierungen wie etwa einen Stellenabbau enthalten sind.

rtr NEW YORK. Inklusive der Einmalkosten von 533 Mill. Dollar sei im ersten Quartal ein Verlust von 503 Mill. Dollar angefallen, nach einem Gewinn von 119,6 Mill. Dollar vor Jahresfrist, teilte das Unternehmen am Donnerstag nach US-Börsenschluss mit. Pro Aktie entsprach dies einem Verlust von 1,56 Cents je Aktie. Ohne Sonderposten betrug der Verlust einen Cent, was den im Februar gesenkten Prognosen von Analysten entsprach. Bei Gateway hieß es weiter, man gehe davon aus, in der zweiten Jahreshälfte im operativen Geschäft wieder Gewinne zu erwirtschaften.

Der Umsatz bei Gateway, der Nummer vier auf dem US-PC-Markt hinter Dell, Compaq und Hewlett Packard, ging im abgelaufenen Quartal um 15 % auf 2,03 Mrd. Dollar zurück. Analysten hatten 2,04 Mrd. Dollar erwartet. Auch in der zweiten Jahreshälfte werde es einen Absatzrückgang geben und der Umsatzrückgang könne noch deutlicher ausfallen, falls es zu einem weiteren Preisrückgang komme, sagte Firmenchef Ted Waitt. Gateway kündigte dabei weitere Preissenkungen an, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Die angekündigten Einmalkosten würden für Stellenstreichungen, Geschäftsschließungen und Abschreibungen gebildet, hieß es zudem.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%