Gedämpfter Optimismus für die Aktienmärkte
Adig stellt Produkte zur Altersvorsorge vor

Die Adig antwortet mit verschiedenen Produkten auf die Rentenreform und will bei der betrieblichen Altersvorsorge Schwerpunkte im Servicebereich setzen.

ina FRANKFURT. Die Geschäftsführer der Commerzbank-Fondsgesellschaft gaben auf der Pressekonferenz zur Vorstellung dieses Angebotes außerdem den Börsenoptimisten Rückendeckung. Arnd Thorn, Hans-Jürgen Löckener und Friedrich Pfeffer sehen wichtige Indizes zum Jahresende rund 10 % höher als heute: Dax bei 4 700, S & P 500 bei 1 100, Nikkei bei 10 800.

Unter dem Dach der "Adig Privatvorsorge" werden laut Thorn künftig drei Bausteine angeboten. Zunächst gebe es die riesterfähige Offerte in zwei Varianten: einer reinen Investmentfondslösung sowie einer Kombination aus Fonds und Versicherung. Der zweite Baustein sei ein Investmentsparplan auf Basis von AS-Fonds. Dazu komme ein klassischer Aktiensparplan.

Bei der betrieblichen Altersvorsorge sieht Thorn besondere Chancen in den Bereichen Service und Abwicklung: "Die Verwahrung von Investmentfonds in Depots ist seit 1965 Kerngeschäftsfeld der Adig." Dank dieses Erfolges wolle man diesen Service auch anderen Kapitalanlagegesellschaften und deren Vertriebspartnern offerieren. Die angekündigte Servicebank European Bank for Fund Services ("ebase") stehe kurz vor der Gründung.

Thorn zufolge dürften bis zum Jahr 2008 etwa 140 Mrd. in die Riester-Produkte fließen. Er erwartet, dass längerfristig etwa zwei Drittel der Riester-Produkte über die betriebliche Schiene angeboten werden, ein Drittel über die private. 35 bis 40 % des Gesamtmarktes dürften die Investmentgesellschaften über Investmentfondslösungen, fondsgebundene Produkte der Versicherungen sowie auf der betrieblichen Seite über Pensionsfonds für sich in Anspruch nehmen. Die Adig wolle im Altersvorsorgegeschäft - zusammen mit der Commerzbank - die Nummer drei unter den deutschen Kapitalanlagegesellschaften werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%