Gefäßprothese zur Anwendungsreife weiter entwickelt
Übernahme beschert Bio-Tissue neue Produkte

Das Biotechnologieunternehmen Bio-Tissue Technologies will mit der Übernahme der Berliner Cell-Lining ein sechstes Produkt auf den Markt bringen.

Reuters FREIBURG. Eine von Cell-Lining entwickelte, aus körpereigenen Zellen hergestellte Gefäßprothese sei von Bio-Tissue zur Anwendungsreife weiter entwickelt worden, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Freiburg mit. Daher habe Bio-Tissue die vor einem Jahr mit Beginn der Kooperation erhaltene Option ausgeübt, eine Mehrheit von 51 Prozent an der Cell-Lining Gesellschaft für Zellkultivierung zu übernehmen. Zur Bezahlung würden Entwicklungsleistungen aufgerechnet, Liquidität fließe so gut wie nicht ab, erklärte ein Sprecher.

Die ersten klinischen Tests mit der Gefäßprothese sollen in diesem Jahr erfolgen. Für die restliche Entwicklungsarbeit habe Bio-Tissue einen Investor gefunden. Cell-Lining werde vom vierten Quartal an konsolidiert. Mit Umsatzeffekten sei 2002 aber noch nicht zu rechnen, sagte der Sprecher. Bio-Tissue geht für das laufende Jahr von 5,2 Millionen Euro Verlust aus. Die Gewinnschwelle will das am Neuen Markt gelistete Unternehmen 2004 erreichen. Die Aktie stieg am Mittwoch zum Handelsauftakt am Neuen Markt um 3,6 Prozent auf 2,60 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%