Gefahr ist immer präsent
Ätna tobt weiter

Am Ätna auf Sizilien ist keine Entspannung in Sicht. Aus einer neuen Lavaspalte auf 2 500 Metern Höhe floss am Dienstag ein Feuerstrom talwärts. Retter verstärkten die Schutzwälle. Die italienische Regierung rief für die Region den Notstand aus.

dpa CATANIA. Vom gut 3 300 Meter hohen Vulkan steigen gigantische Rauchwolken und Lavafontänen auf. "Die Gefahr ist immer präsent", sagte ein Fernsehreporter.

Der internationale Flughafen von Catania war am Dienstagmorgen weiter durch Ascheregen blockiert. Die italienischen Fluggesellschaften Alitalia und Meridiana kündigten an, die Verbindungen von und nach Catania nach Palermo auf der anderen Seite der Insel zu verlagern. Am Montag waren Dutzende Flüge gestrichen worden.

Zivilschutzchef Franco Barberi erläuterte, durch die neue Lavaspalte werde der Druck vermindert. Die zwei gefährlichen Ströme, die Ortschaften und Liftanlagen bedrohen, könnten dadurch an Stärke verlieren. Doch schon jetzt sind Restaurants, Souvenirläden und Lifte von schwarzer Lava umschlossen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%