Gefahr von Glassplittern
Coca Cola ruft in Frankreich Flaschen zurück

ap PARIS. Coca Cola hat in Frankreich eine Rückrufaktion für tausende Flaschen begonnen. In einige könnten bei der Produktion Glassplitter geraten sein, teilte das Unternehmen mit. Betroffen sind in Achter-Packs verkaufte Viertelliter-Glasflaschen.

In einer Abfüllanlage bei Paris seien am 28. Februar drei Flaschen zerbrochen. Es sei nicht ausgeschlossen, dass dabei Splitter in andere Getränkebehälter gelangt seien, erklärte eine Sprecherin am Mittwochabend. Das Unternehmen wollte am Freitag Anzeigen in den großen Zeitungen des Landes schalten. Im Sommer 1999 hatte Coca Cola in Frankreich und Belgien Produkte zurückgezogen, nachdem Konsumenten übel geworden war.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%