Gefühle-Frage
Wie fühlt man sich eigentlich, Frau Thyssen-Bornemisza...

...wenn man von einem Tag auf den anderen ein Milliardenvermögen verwalten muss?

...wenn man von einem Tag auf den anderen ein Milliardenvermögen verwalten muss?

"Das ist eine große Last. Denn Geld zieht viele Verpflichtungen nach sich. Ich hatte Heini, meinem Mann, zum Beispiel versprochen, dass ich seine Kunstsammlung zusammenhalten werde. So wie er es mit den Bildern seines Vaters gemacht hat. Stellen Sie sich vor, diese Sammlung wäre unter den Erben aufgeteilt worden und diese hätten einige der Kunstwerke verkauft. Das hätte auch den ganzen Markt durcheinander gebracht.

Mit Heinis Sammlung und meiner eigenen bin ich jetzt den ganzen Tag beschäftigt. Ich informiere mich über alle Versteigerungen, die es rund um den Globus gibt. Gibt es ein interessantes Werk, fliege ich persönlich hin oder steigere per Telefon mit. Ich organisiere Ausstellungen und muss mich auch um die Investmentgesellschaften und Immobilien im Ausland kümmern. Ich habe viele Menschen, die mir helfen, aber letztlich muss ich entscheiden.

Vermögen verlangt auch hohe Sicherheitsaufwendungen. Heini hatte immer auch Miró oder einen Picasso bei uns zu Hause hängen. Ich persönlich kann diese Last und Vorstellung nicht ertragen, dass einer bei mir einbricht, nur um dieses Bild zu bekommen. Es ist besser, dass sie alle im Museum Thyssen-Bornemisza in Madrid untergebracht sind. Irgendwann wird mein Sohn Borja hoffentlich in meine Fußstapfen treten und unsere Sammlungen weiterführen.

Die Frage stellte Stefanie Müller / Madrid.

*Die Witwe des deutschen Industriellen Hans Heinrich Thyssen-Bornemisza verwaltet seit dem Tod ihres Mannes 2002 eine der größten privaten Kunstsammlungen der Welt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%