Gegen vier ehemalige Manager wird ermittelt
Telekom ermittelt gegen ehemaligen T-Online-Chef Keuntje

Die Untersuchung gehe Hinweisen nach, wonach der ehemalige T-Online Vorstandsvorsitzende von nicht-genehmigten Nebentätigkeiten anderer Manager gewusst haben soll, so ein Telekom-Sprecher.

dpa BONN. Die Deutsche Telekom hat ihre Untersuchungen gegen führende Manager der Tochtergesellschaft T-Online auf Wolfgang Keuntje ausgeweitet. Die interne Revision gehe Hinweisen nach, wonach der ehemalige Vorstandsvorsitzende des Unternehmens von nicht- genehmigten Nebentätigkeiten dieser Manager gewusst oder sie gebilligt haben soll, sagte ein Sprecher am Montag auf Anfrage. Er bestätigte damit entsprechende Pressemeldungen vom Wochenende.

Den vier Führungskräften, die direkt dem Vorstand des größten europäischen Online-Dienstes zuarbeiten, wird vorgeworfen, dass sie indirekt an einer für T-Online tätigen Veranstaltungsagentur beteiligt waren. Über diese, so der Verdacht, hätten sie zuletzt einen dreijährigen Sponsoringvertrag im Volumen von 60 Mill. DM für ein ATP-Tennisturnier abgeschlossen.

Keuntje hatte Ende August überraschend seinen Posten als Vorstandschef von T-Online niedergelegt. Nach Brancheninformationen soll es zwischen ihm und dem Telekom-Vorstandsvorsitzenden, Ron Sommer, seit längerem gravierende Differenzen gegeben haben. Ein Nachfolger für Keuntje hat die Telekom bislang noch nicht gefunden. Das Unternehmen wird gegenwärtig kommissarisch von Detlev Buchal, dem Vertriebsvorstand der Telekom, geführt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%