Gegenüber dem Vorjahr sank die Arbeitslosenquote um 0,8 Prozent
Arbeitslosenzahl in Europa leicht gestiegen

Die europäische Arbeitslosenquote ist gegenüber dem Vormonat leicht gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr ergab sich allerdings ein deutlicher Rückgang.

ap LUXEMBURG. Die Arbeitslosenquote ist in der Eurozone im Januar auf 8,8 % gestiegen. Im Dezember 2000 hatte sie noch bei 8,7 % gelegen, wie das Statistische Amt der Europäischen Gemeinschaften, Eurostat, am Mittwoch in Luxemburg mitteilte. Gegenüber Januar 2000 ergab sich allerdings ein deutlicher Rückgang, damals hatte die Quote noch bei 9,5 % gelegen. In der EU lag die Quote gegenüber dem Vormonat unverändert bei 8 %. Im Januar 2000 hatte sie noch 8,8 % betragen.

Nach Schätzungen von Eurostat waren in der Eurozone im Januar 2001 rund 11,9 Mill. und in der EU etwa 13,9 Mill. Menschen ohne Job. In den USA lag die Quote mit 4,2 % weiterhin deutlich unter der von EU und Eurozone.

Niedrigste Quote hat die Niederlande

Die niedrigste Arbeitslosenquote verzeichnete den Angaben zufolge im Januar 2001 Österreich mit 3,7 %, gefolgt von Italien mit 3,8 %. Spanien hatte mit 13,7 % weiter die höchste Quote in der EU. Die deutlichsten relativen Rückgänge wurden im Verlauf der letzten zwölf Monate in Schweden, Irland und Frankreich beobachtet.

Die Quote für die unter 25-Jährigen betrug in der Eurozone 17,2 % und in der EU 16 %. Im Januar 2000 hatte sie bei 18 beziehungsweise 17 % gelegen.

Mehr Informatioenn unter: http://europa.eu.int/comm/eurostat

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%