Geglückte Rettungsaktion
Pronk begrüßt Kompromiss zum Kyoto-Protokoll

ddp BERLIN. Der Präsident der Bonner Weltklimakonferenz, Jan Pronk, begrüßt den Kompromiss zum Kyoto-Protokoll als "gute Neuigkeit für die internationale Gemeinschaft".

Die Rettungsaktion sei geglückt, der Verhandlungsmarathon trotz Schwierigkeiten beendet, sagte Pronk am Montag in Bonn. Mit Ausnahme der USA habe sich schließlich jedes Land für den Kyoto-Prozess entschieden.

Pronk betonte, ein "unvollständiges Protokoll, das Leben hat", sei ihm lieber als ein "perfektes, das es nicht gibt". Beim Tauziehen um das Abkommen habe Europa als Ganzes eine positive Rolle gespielt, lobte er. Darüber hinaus zeigte sich Pronk zuversichtlich, langfristig auch die USA noch "an Bord zu bringen".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%