Geheimdiensterkenntnisse
Blair sieht keine Zweifel an Täterschaft Bin Ladens

Die vorliegenden Beweise gegen den islamischen Extremisten Osama bin Laden lassen nach Ansicht des britischen Premierministers Tony Blair keinen Zweifel an dessen Täterschaft bei den Terrorangriffen auf die USA zu.

dpa LONDON. "Wir haben keinen Zweifel daran, dass Bin laden verantwortlich war", sagte Blair am Donnerstag bei einer Sondersitzung des britischen Unterhauses in London.

Von den 19 Flugzeugentführern, die an den Aktionen beteiligt waren, seien bisher drei eindeutig als "enge Komplizen von Bin Laden" identifiziert worden; bei den anderen gehe die Überprüfung noch weiter. Von diesen Dreien habe zumindest einer eine "Schlüsselrolle" bei den Terrorangriffen auf die US-Botschaften in Nairobi und Daressalam gespielt, sagte Blair.

Kurz vor dem 11. September habe Bin Laden mehreren Gefährten erklärt, "dass eine größere Operation bevorsteht". Andere Geheimdiensterkenntnisse, die er noch nicht veröffentlichen könne, belegten "eine noch direktere Beteiligung" an den Terrorakten, sagte der Premierminister. "Unser unmittelbares Ziel ist es, Bin Laden und andere zur Rechenschaft zu ziehen und die terroristische Bedrohung zu beseitigen, die sie darstellen", sagte Blair. Außerdem müsse Afghanistan daran gehindert werden, weiterhin ein sicherer Zufluchtsort für Terroristen zu sein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%