Archiv Geheimtreffen zum Zuwanderungsgesetz

Frankfurt/Main (dpa) - Bundesinnenminister Otto Schily (SPD), sein bayerischer Kollege Günther Beckstein (CSU) und Saar-Regierungschef Peter Müller (CDU) sind am Sonntag am Frankfurter Flughafen zu Beratungen über das geplante Zuwanderungsgesetz zusammengekommen.
Straßenszene in Berlin-Neukölln

Das Zuwanderungsgesetz ist in Sicht.

Frankfurt/Main (dpa) - Bundesinnenminister Otto Schily (SPD), sein bayerischer Kollege Günther Beckstein (CSU) und Saar-Regierungschef Peter Müller (CDU) sind am Sonntag am Frankfurter Flughafen zu Beratungen über das geplante Zuwanderungsgesetz zusammengekommen.

Das bestätigte Müllers Sprecher der dpa am Sonntag. Zunächst hatten die Beteiligten über Ort und Zeit ihres Treffens Stillschweigen vereinbart. Mit dem Gesetz will die rot-grüne Bundesregierung die Zuwanderung in den Arbeitsmarkt steuern.

Ein Sprecher Becksteins bestätigte am Sonntag in München lediglich, das Treffen habe «gegen Mittag» begonnen. Er rechne mit einer längeren Dauer. Es seien eine Reihe von Fragen zu klären. «Der Teufel steckt im Detail.» Zudem sei es durchaus auch möglich, dass das Treffen am Frankfurter Flughafen nicht die letzte Zusammenkunft sein werde.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%