Geländewagen und Busse betroffen
Continental ruft 600 000 Reifen zurück

Die amerikanische Tochter der Continental AG ruft in den USA rund 600 000 an den US-Autohersteller Ford gelieferte Reifen zurück. Die Kosten beliefen sich auf rund 20 Mill. ?, teilte der im MDAX notierte Reifenhersteller am Montag in Hannover mit.

dpa HANNOVER/CHARLOTTE. Der Schritt sei notwendig, da die Reifen nach zweijährigem Gebrauch nicht mehr den Anforderungen des Unternehmens entsprächen. Ein Continental-Sprecher erklärte, bei den zurückgerufenen Reifen würde gehäuft eine ungleichmäßige Abnutzung und ein Abreißen einzelner Profilblöcke festgestellt.

Die Rückrufaktion der US-Tochter Continental Tire North America (Charlotte, North Carolina) betreffe die Reifen mit den Modellbezeichnungen ContiTrac AW und General Grabber AW, beide in der Größe 275/60R17. Die Reifen sind den Angaben zufolge in der Erstausrüstung auf Geländewagen der Typen Ford Expedition und Lincoln Navigator der Modelljahre 2000 und 2001 montiert. Zudem würden in den USA 3 500 auf Überlandbussen eingesetzte Continental-Reifen der Größe 315/80R22.5 zurückgerufen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%