Gelassenheit zu DBAG/OM
Liffe setzt auf Universal Stock Futures

vwd FRANKFURT. Wenn aus den am Dienstag bestätigten Gesprächen der Deutsche Börse AG mit der schwedischen OM Gruppen AB mehr würde, dann würde dies die Londoner Terminbörse Liffe direkt nicht berühren. DBAG/OM wären direkt keine Konkurrenz bei Financial Futures und nicht bei Stock Futures, eher eine für Liffe-Technolgie. Das sagte Dan Casey, Managing Director Marketing and Development der Liffe, am Dienstag in Frankfurt in einem Presse-Lunch mit Journalisten, bei dem "Liffe's Universal Stock Futures" vorgestellt wurden mit der ersten Unternehmensliste "Liffe 15" mit Start 29. Januar 2001, darunter Deutsche Bank und Deutsche Telekom als deutsche Blue Chips.

Diese "Liffe's Strategie für den Aktienhandel" bringt, so Casey, ein "globales Produkt" mit internationalen Unternehmen (Nokia, Alcatel, Deutsche Bank, Deutsche Telekom, Royal Dutch, AstraZeneca, BP Amoco, Glaxo Wellcome, HSBC, Vadafone, AT&T, Cisco, Citigroup, Exon Mobil und Merck & Co Inc) und internationalen Zugang über "Liffe Connect-TM", eine zentralisierte Abwicklung, einen Single Access Point, Technologie und Listing in der Währung der Basisprodukte, d.h. in Euro, Sterling und US-Dollar. Auch die deutschen Großbanken werden mit dabei sein, so Liffe.

Als "good news" präsentierte die Liffe am Dienstag auch die Meldung, wonach ihre Aktionäre in der ausserordentlichen Hauptversammlung soeben den Liffe-Vorstand zugestimmt haben für seine Pläne. Geplant sei eine Zusammenarbeit mit Cap Gemini Ernst & Young, Battery Ventures und der Blackstone Group. Im Rahmen der Zusammenarbeit soll das existierende Börsengeschäft weiterentwickelt und die technologischen Möglichkeiten von Liffe Connetc-TM, dem elektronischen Handelssystem von Liffe, ausgeschöpft werden. Die Aktionäre befürworteten die Plazierung von zehn Millionen neuen Stammaktien zu sechs Pfund-Sterling pro Aktie am Markt bzw. die Ausübung des nicht übertragbaren Bezugsrechtes der Altaktionäre. Diese Maßnahme werde nach Abzug aller Kosten 57 Mill. Pfund-Sterling erbringen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%