Geld von Trienekens
Weitere Festnahme im Kölner Müll-Skandal

Der Kölner Müll- und Korruptionsskandal zieht im Rheinland weitere Kreise.

HB SIEGBURG/KÖLN. Der langjährige Chef der Rhein-Sieg-Abfallwirtschaftsgesellschaft (RSAG/Siegburg), Karl-Heinz Meys (62), sei vorläufig festgenommen worden, bestätigte der Sprecher der Bonner Staatsanwaltschaft, Fred Apostel, am Freitag. Auch ein ehemaliger SPD-Politiker aus der Landeshauptstadt Düsseldorf geriet in der Affäre unter Verdacht. Die Kölner Staatsanwaltschaft ermittelt gegen das frühere Stadtrats-Mitglied Kurt Schneider (76).

Gegen den ehemaligen Berater des inhaftierten Viersener Müll-Unternehmers Hellmut Trienekens und langjährigen Präsidenten von Fortuna Düsseldorf, Schneider, werde wegen eines Steuervergehens ermittelt, bestätigte die Sprecherin der Kölner Staatsanwaltschaft, Regine Appenrodt. Er soll nach Angaben aus Justizkreisen mehrfach für Trienekens Geld in die Schweiz transportiert haben.

Verdacht der Vorteilsnahme

Beim CDU-Politiker Meys bestehe der Verdacht der Vorteilsnahme, sagte Apostel. Meys, der auch im Stadtrat von St. Augustin bei Bonn sitzt, soll über Umwege in der Schweiz - vermutlich eine Briefkastenfirma - Geld vom Müll-Unternehmen von Hellmut Trienekens (Viersen) erhalten haben. Über die Höhe liegen keine Angaben vor.

Auf seine Spur kam die Bonner Staatsanwaltschaft im Zuge der Ermittlungen im Kölner Spendenskandal. Die RSAG ist eine Tochtergesellschaft des Rhein-Sieg-Kreises und für die Abfallentsorgung im gesamten Kreisgebiet zuständig. Sie unterhält auch enge Geschäftsverbindungen mit Trienekens-Firmen. Trienekens sitzt wegen des Verdachts auf Beihilfe zur Bestechung und Steuerhinterziehung seit über einem Monat in Untersuchungshaft. Er soll in den Korruptionsskandal um den Bau der Kölner Müllverbrennungsanlage verstrickt sein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%