Geldanlage
Börsen-ABC: Die Gratisaktie

ddp/vwd FRANKFURT/MAIN. Der Begriff Gratisaktie ist etwas irreführend. Bei einer Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln erhöht das Unternehmen sein Aktienkapital aus eigenen Rücklagen. Die Aktionäre leisten keine zusätzlichen Barzahlungen. Der Gesamtwert des Unternehmens (Börsenwert) verändert sich dadurch nicht. Er verteilt sich lediglich auf eine größere Zahl von Aktien. Die Aktionäre erhalten entsprechend ihrer bisherigen Beteiligung am Unternehmen zusätzliche Aktien.

In der Praxis ist oft zu beobachten, dass bei der Ankündigung von Gratisaktien regelmäßig eine Jagd der Anleger auf diese Aktie stattfindet, der Kurs des Papiers also mehr oder weniger steigt, berichtet das Deutsche Aktieninstitut (DAI). Denn mit der Ankündigung einer Kapitalberichtigung dokumentiert das Unternehmen, dass es ihm gut geht und es auch seine künftige Entwicklung und seine Marktchancen günstig einschätzt. Es will also das Verhältnis von Grundkapital zu Rücklagen wieder in ein vernünftiges Verhältnis bringen und eventuell auch unter rein optischen Gesichtspunkten die Aktie der Gesellschafter etwas leichter machen, da der Kurs möglicherweise stark gestiegen und zu schwer geworden war.

Für den Anleger spielt jedoch noch ein anderer Faktor eine Rolle, betont der Aktionärsverband. Denn in vielen Fällen signalisiert ein Unternehmen mit einer solchen Gratisaktienausgabe, dass auf das erhöhte Grundkapital an die Aktionäre der gleiche Dividendensatz ausgeschüttet werden soll, die Dividende also quasi erhöht wird. Das ist nach Ansicht des DAI der Hintergrund, dass selbst aufgeschlossene und vor allem schnell entschlossene Anleger sich bei solchen Ankündigungen auf eine Aktie stürzen, obwohl es eigentlich nichts wirklich gratis gibt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%