Gelder von Deutschland in die USA geflossen
Attentäter Al-Shehhi nahm erste Flugstunden in Deutschland

Einer der mutmaßlichen Attentäter auf das World Trade Center in New York, der 23-jährige Marwan Al-Shehhi, hat nach einem Bericht des "Stern" seine ersten Flugstunden in Deutschland erhalten. "Der Junge war hoch konzentriert und äußerst talentiert", sagte Al-Shehhis damaliger Fluglehrer dem Hamburger Magazin zufolge.

afp HAMBURG. Im Oktober 1999 hatte sich Al-Shehhi demnach angemeldet. Vom Sportflughafen Bonn-Hangelar aus sei er zu seiner ersten Unterrichtsstunde im zweisitzigen Ultraleichtflugzeug der Marke Remos-G3 gestartet. Al-Shehhi habe auf einer besonderen Route bestanden: Mit seinem Lehrer überflog er Chemiebetriebe und Raffinerien, die Kölner City, das Regierungsviertel in Bonn und die Hardthöhe mit dem Bundesverteidigungsministerium. Etwa zehn Tage später habe er eine zweite Flugstunde genommen, danach habe er sich nicht mehr gemeldet.

Al-Shehhi steuerte nach Ermittlungen des FBI die Boeing, die am 11. September in den Süd-Turm des World Trade Centers krachte. Die deutschen Ermittlungsbehörden glauben laut "Stern", zumindest ein Mitglied einer fünften Attentäter-Gruppe, die am 11. September ebenfalls zum Einsatz kommen sollte, identifiziert zu haben. Dabei handele es sich um Zacarias Moussaoui. Der Franzose marokkanischer Abstammung war am 16. August 2001 im US-Bundesstaat Minnesota festgenommen worden. Am 23. Januar 2001 war Moussaoui in die USA gereist, um dort ohne Vorkenntnisse am Flugsimulator der Boeing 747-400 in der Pan Am International Flight Academy zu trainieren.

Während seiner Zeit in den USA verfügte Moussaoui dem Stern-Bericht zufolge über große Geldsummen, deren Herkunft er nicht erklären konnte. Die deutschen Behörden ermittelten demnach, dass diese Gelder aus Deutschland stammen. Sie wurden am 1. August 2001 in Düsseldorf und am 3. August 2001 in Hamburg - jeweils am Hauptbahnhof - eingezahlt. Nach Informationen des Stern wiesen die deutschen Ermittler Kontakte Moussaouis zur Hamburger Gruppe um Al-Shehhi und Mohammed Atta nach.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%