Gemeinsame Erklärung
London und Pjöngjang nehmen diplomatische Beziehungen auf

ap LONDON. Großbritannien und Nordkorea haben am Dienstag die Aufnahme diplomatischer Beziehungen vereinbart. Der Schritt wurde bereits im Oktober angekündigt. Die Vereinbarung kam jetzt nach fünftägigen Gesprächen von Vertretern beider Regierungen in London zu Stande. Der britische Außenminister Robin Cook begründete die Aufnahme der diplomatischen Beziehungen mit der Annäherung zwischen Nord- und Südkorea. In einer gemeinsamen Erklärung der britischen und der nordkoreanischen Regierung hieß es, die Ernennung von Botschaftern werde erfolgen, sobald die notwendigen Schritte zur Eröffnung von Botschaften getroffen worden seien. Für die Übergangszeit sollen Geschäftsträger berufen werden, die in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul sowie in Genf oder Stockholm in ihren haben sollen.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%