Gemeinsame Erklärung unterzeichnet
Transrapid soll zehn Millionen Pendler bringen

Die Deutsche Bahn und das Land Nordrhein-Westfalen haben gemeinsam eine weitere Weiche für das milliardenschwere Transrapid-Projekt im Ruhrgebiet gestellt. Sie unterzeichneten am Mittwoch in Frankfurt am Main eine Erklärung, den so genannnten Metrorapid zwischen Dortmund und Düsseldorf "zügig voranzutreiben".

ap FRANKFURT/MAIN. Ziel sei es, die Einsatzfähigkeit der Magnetschwebebahn bis 2006 zu erreichen, sagte Ministerpräsident Wolfgang Clement. Die Untersuchungsergebnisse der derzeit laufenden Machbarkeitsstudie sollen bis Anfang 2002 vorliegen. Mehdorn betonte, die Bahn habe sich bereit erklärt, sich einzubringen, die Verantwortung und der Großteil der Finanzierung liege allerdings beim Land.

Die Kosten für das Land würden sich nach Clements Angaben auf gut vier Mrd. für die Trasse sowie gut sieben Mrd. für Sonstiges belaufen. Die Bahn rechnet ihrerseits nach Mehdorns Angaben mit 1,5 Mrd. DM "über die Jahre". Sie werde 90 % der Trassen sowie die Bahnhöfe zur Verfügung stellen, erklärte Mehdorn. An den Metrorapid, der nach Clements Worten die Städte in Europas größtem Ballungsgebiet miteinander verbindet, soll auch der Flughafen Düsseldorf angeschlossen werden. In einer zweiten Stufe ist die Erweiterung nach Köln vorgesehen.

Clement rechnet nach eigenen Worten nicht damit, dass das Projekt am Widerstand des Grünen Koalitionspartners scheitern wird. Die Magnetschwebebahn sei sicherer, schneller, leiser und in der Energiebilanz günstiger als herkömmliche Technologie, erklärte der SPD-Politiker. Insgesamt wird auf der Strecke Dortmund - Düsseldorf mit zehn Millionen "Umsteigern" von der Straße auf die Schiene gerechnet. Für die Strecke Dortmund - Köln werden laut einer Plausibilitätsstudie 49 Millionen Nutzungen pro Jahr veranschlagt.

Mehdorn erklärte, dass unabhängig vom Metrorapid auch die ebenfalls projektierte Verbindung von der Münchner Innenstadt zum Flughafen realisiert werden könnte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%