Gemeinsamer Kauf von Regionalmaschinen
Fluggesellschaften wollen kooperieren

Mehrere große Fluggesellschaften wollen zur Kostensenkung bei der Anschaffung neuer Jets kooperieren. Sie wollen mit den Herstellern bis zum Sommer gemeinsame Standards für Maschinen mit 70 bis 110 Plätzen festlegen.

HB/dpa FRANKFURT/NEW YORK. Mehrere große Fluggesellschaften wollen zur Kostensenkung bei der Anschaffung neuer Jets kooperieren. Die Lufthansa bereite mit Partnern ihres Bündnisses "Star Alliance" den Kauf von Regionalmaschinen vor, sagte ein Sprecher am Dienstag in Frankfurt. Mit Austrian Airlines, Air Canada, SAS und den Herstellern sollten bis zum Sommer gemeinsame Standards für Maschinen mit 70 bis 110 Plätzen festgelegt werden. Angaben zur Zahl der Flugzeuge machte er nicht. Laut "Wall Street Journal" soll es um bis zu 100 Maschinen gehen. Dem Bericht zufolge prüfen außerdem Air France und Alitalia die Anschaffung von Regionaljets mit bis zu 90 Sitzplätzen vom kanadischen Hersteller Bombardier und der brasilianischen Empresa Brasileira de Aeronautica SA (EMBRAER). Die Fluggesellschaften sind Mitglieder der Allianz "Sky Team". Durch stärker standardisierte Flugzeuge können die Airlines Kosten sparen. Auch für die Flugzeugbauer lassen sich Jets in großen Serien billiger produzieren. Bei der Festlegung gemeinsamer Standards geht es etwa um die Bordsysteme oder die Gestaltung der Cockpits. Formell zahlt aber jede Gesellschaft beim Flugzeugkauf für sich. Auch die Flugzeugbauer Boeing und Airbus sollen nach Angaben der Zeitung für koordinierte Aufträge aufgeschlossen sein. Großaufträge für kleine Maschinen wären für sie sehr wichtig. Die Modelle mit 100 Sitzen - Airbus A318 und Boeing 717 - verkauften sich schlecht. Die Aussichten auf eine Belebung der Produktlinien sei verlockend.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%