Gemeinsamer Vertrieb in Europa
Cadillac und Saab verkaufen Autos gemeinsam

Die GM-Töchter Cadillac und Saab wollen in Europa einen gemeinsamen Vertrieb der beiden Luxusmarken aufbauen. Bisher verkauft Cadillac in Europa pro Jahr rund 2000 Fahrzeuge. Die Limousine CTS feiert in Frankfurt Europa-Premiere.

Reuters FRANKFURT. Cadillac-Chef Mark LaNeve sagte anlässlich der Internationalen Autombil-Ausstellung (IAA) am Dienstag in Frankfurt, sein Unternehmen wolle sich mit drei neuen Modellen, die in den nächsten 18 Monaten vorgestellt werden und in Europa erhältlich sein sollen, und gemeinsam mit Saab um Premium-Kunden bemühen. Die Limousine CTS feiert in Frankfurt Europa-Premiere, der Import aus den USA soll in neun Monaten starten.

Saab-Chef Peter Augustsson sagte, die Zusammenarbeit mit Cadillac erfolge durch ein Franchise-System, das auf der Seite des schwedischen Herstellers "Saab Unlimited" heiße. Weltweit gebe es zehn Millionen potenzielle Saab-Kunden, mit 250 000 von ihnen wolle man jedes Jahr Geschäfte abschließen. Dies entspräche eine Verdoppelung des derzeitigen Absatzes. Saab zeigt mit dem 9X erstmals seit Jahrzehnten eine Modellstudie. Das Konzeptauto kombiniert Aspekte von Kombi, Cabriolet und Coupe. Augustsson sagte, er wünsche sich eine Serienfertigung.

Zurück zur Startseite des IAA-Specials

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%