Gemeinsames Abschiedsspiel mit Koch: Mario Basler wechselt nach Katar

Gemeinsames Abschiedsspiel mit Koch
Mario Basler wechselt nach Katar

Nach 30 Länderspielen und bisher 259 Bundesliga-Einsätzen für Hertha BSC Berlin, Werder Bremen, Bayern München und den 1. FC Kaiserslautern wird Mario Basler ein "Araber".

HB/dpa KAISERSLAUTERN. Der 34-jährige Fußball-Profi, dessen auslaufender Vertrag beim 1. FC Kaiserslautern am Saisonende nicht verlängert wird, wechselt nach Angaben seines Beraters und Schwagers Roger Wittmann (Ludwigshafen) ins Scheichtum Katar nach Doha. Dort wird er vermutlich einen alten Bekannten treffen, denn auch Stefan Effenberg zieht es in die Wüste. "Super-Mario" Basler, der beim 1. FC Kaiserslautern mit einem geschätzten Jahreseinkommen von 2,2 Mill. Euro brutto zu den Großverdienern gehört, muss für sein Engagement im Wüstenstaat am Persischen Golf keine finanziellen Einbußen hinnehmen: Dem Vernehmen nach zahlen ihm die fußballverrückten Scheichs für ein einjähriges Engagement ein Salär von zwei Mill. Euro netto.

"Ich will noch ein, zwei Jahre Fußball spielen", verkündete Basler, dem der 1. FC Kaiserslautern eine Position in seinem Mitarbeiterstab angeboten hatte. Doch Basler will sich noch nicht aufs Altenteil zurückziehen. "Ich bin noch gut drauf und habe Spaß am Fußball. In Katar werde ich aber auch als Jugendtrainer tätig sein", sagte der 34-Jährige. Der 1. FC Kaiserslautern, der ihm und dem ebenfalls scheidenden Harry Koch ein gemeinsames Abschiedsspiel angeboten hat, hält ihm die Tür für die Rückkehr offen. Basler kann nach seinem Katar-Engagement als Trainer oder Mitarbeiter in der Verwaltung der Lauterer eine zweite Karriere starten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%