Gemeinschaftsinitiative gegründet
EU fördert Chancengleichheit

dpa KÖLN. Die Europäische Union will die Chancengleichheit auf dem europäischen Arbeitsmarkt mit 2,85 Mrd. Euro (5,57 Mrd. DM) fördern. Fast eine Milliarde DM soll bis 2006 in Deutschland ausgegeben werden. Mit der dazu neu gegründeten Gemeinschaftsinitiative "Equal" solle vor allem die Diskriminierung von Frauen und Ausländern im Arbeitsleben abgebaut werden, kündigte ein Sprecher der EU-Kommission am Dienstag in Köln an.

Kommunen, Arbeitsämter, Wohlfahrtsverbände, Unternehmen und andere Akteure des Arbeitsmarktes sollen sich dafür auf regionaler Ebene zusammenschließen. Die bisherigen Systeme reichten zur Erreichung von Chancengleichheit nicht aus, hieß es. Daher sollen ab 2002 Erfolg versprechende Beschäftigungsprojekte in die Tat umgesetzt werden. Diese sollen beispielsweise Unternehmen Anreize bieten, behinderte oder sozial benachteiligte Jugendliche auszubilden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%