Gemeinschaftsunternehmen im Bereich Online
Kurssteigerungen bei T-Online

Der schwerste Wert des Neuen Marktes ist auf Grund eines nicht bestätigten Joint Ventures in der Spitze um 4,6 % auf 7,93 ? gestiegen.

REUTERS FRANKFURT. "An den Gerüchten kann gut etwas dran sein. Auch wenn das Joint Venture mit der Interactive Media noch nicht bestätigt wurde, hat es auf jeden Fall Einfluss auf das Anlegerverhalten", sagte eine Händlerin. Offensichtlich reagiere die Springer-Tochter Interactive Media damit auf die geplante Fusion der beiden am Neuen Markt gelisteten Firmen Focus Digital und Tomorrow Internet. Die Fusionsankündigung der beiden Gesellschaften sei vergangene Woche sehr positiv vom Markt aufgenommen worden, fügte sie hinzu.

Interactive Media und T-Online wollen einem Zeitungsbericht zufolge ein Gemeinschaftsunternehmen im Bereich Online Werbevermarkter gründen. Mit dem Zusammenschluss reagierten beide Unternehmen auf den harten Wettbewerb, berichtete das Handelsblatt unter Berufung auf Springer-Kreise.

Springer setzt auf T-Online

Bei T-Online wie beim Springer Verlag war am Montagmorgen zunächst keine Stellungnahme zu erhalten. Die neue Firma wird den Angaben zufolge alle Internet-Firmentöchter von T-Online und Springer vermarkten. Bereits im Frühjahr war Springer mit T-Online für das Portal Bild.de eine Partnerschaft eingegangen.

Gegen Mittag präsentierten sich die Papiere von T-Online 2,9 % im Plus bei 7,80 ?, nachdem sie erst Ende Juli ihr Jahrestief bei 7,15 ? markiert hatten. In einem kaum veränderten Gesamtmarkt wurden auf Xetra knapp 140 000 Stücke gehandelt.

T-Online 3-Monatsverlauf

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%