Gemeinschaftsunternehmen Rail-log soll 2001 an den Start gehen
Stinnes verhandelt mit Deutscher Bahn über Kooperation

Reuters MÜLHEIM/RUHR. Der Logistik-Konzern Stinnes AG hat am Mittwoch bekräftigt, mit der Deutschen Bahn Gespräche über eine Kooperation zu führen. "Wir verhandeln in der Tat", sagte Unternehmenssprecher Kay Baden. Einzelheiten würden aber derzeit nicht bekannt gegeben. Einen Magazin-Bericht über Details des möglichen Joint-Ventures wollte Baden nicht kommentieren.

Einem am Mittwoch vorab veröffentlichten Bericht des "Manager Magazins" zufolge wird das Gemeinschaftsunternehmen Rail-log im Januar 2001 seine Arbeit aufnehmen. Die Stinnes-Tochter Schenker und die Bahn-Tochter DB Cargo wollten in das Joint Venture jeweils 500 Mill. DM eigenen Umsatz einbringen, hieß es weiter. Nach dem Vorab-Bericht des Magazins soll Rail-log europaweit als reine Vertriebs- und Koordinierungsgesellschaft ohne eigene Transportkapazitäten arbeiten und rund 150 Mitarbeiter beschäftigen. Ziel sei es, den kombinierten Frachttransport mit Zug und LKW voranzubringen.

Mitte August hatte Stinnes-Chef Wulf Bernotat gesagt, die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens mit der Deutschen Bahn zur Stärkung des Geschäftsfeldes Verkehr sei durchaus denkbar. Gespräche dazu liefen derzeit auf Arbeitsebene, hatte er gesagt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%