General Abdulsalami Abubakar wird Uno-Sonderbeauftragter
Ex-Militärchef von Nigeria soll Kongo in den Frieden führen

dpa NEW YORK. Der frühere Militärherrscher Nigerias, General Abdulsalami Abubakar, soll als Sonderbeauftragter der Vereinten Nationen die Regierung Kongos zur Rückkehr zum Friedensprozess in dem zentralafrikanischen Land drängen. Abubakar solle in den nächsten Tagen in Kinshasa zugleich die Forderung des Weltsicherheitsrates nach uneingeschränkter Bewegungsfreiheit für die in Kongo stationierten UN-Militärbeobachter vortragen, teilte ein Sprecher des UN-Generalsekretärs Kofi Annan am Freitag in New York mit.

Annan hoffe, dass Abubakar die Konfliktgegner in Kongo zur Einstellung Kämpfe bewegen könne, die es trotz eines Friedensabkommens gibt. Annan ernannte den General a. D. am Freitag zum Sonderbotschafter. Abubakar hatte nach dem Tod des nigerianischen Militärdiktators Sani Abacha die Macht übernommen und 1998 demokratische Reformen eingeleitet. Im vergangenen Jahr hate er unter dem Beifall der internationalen Gemeinschaft die Regierungsgeschäfte an einen frei gewählten Präsidenten übergeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%