Archiv
General Electric: Gemischte Auftragsentwicklung

Die Auftragseingänge bei General Electric gewinnen an Dynamik. Während der Auftragsbestand im März um 15 bis 20 Prozent zulegte, beläuft sich die Steigerungsrate im April auf 30 Prozent. Das ist jedenfalls die Schätzung von Goldman Sachs.

Das Wachstum wurde vor allem durch langlebige Güter wie Flugzeugmotoren und Stromgeneratoren angefacht. Auch in der Dienstleistungssparte lagen die Wachstumsraten bei gesunden 20 Prozent. Eine Abkühlung verzeichnet der Konzern aber im internationalen Geschäft und im Bereich der kurzlebigen Güter.

Dieser Trend setzt sich anscheinend auch im Mai fort. Eine bedenkliche Entwicklung für einen Konzern, der stark von den Konjunkturzyklen abhängt und mit einer Erholung des Ertragswachstums im zweiten Halbjahr gerechnet hat. Goldman Sachs empfiehlt die Aktien von GE dennoch weiterhin zum Kauf.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%