Archiv
General Motors baut 900 von 3 500 Stellen in US-Werk ab

Der wegen seiner drastischen Sparpläne in Europa umstrittene weltgrößte Autokonzern General Motors (GM) baut auch in den USA weitere Stellen ab.

dpa-afx DETROIT. Der wegen seiner drastischen Sparpläne in Europa umstrittene weltgrößte Autokonzern General Motors (GM) baut auch in den USA weitere Stellen ab. In einem Detroiter Werk, wo jährlich rund 300 000 Fahrzeuge der Marken Pontiac und Chevrolet hergestellt werden, würden mit der Streichung einer dritten Schicht ab Januar 900 von 3 500 Stellen wegfallen, teilte GM den Arbeitnehmern nach Angaben der "Detroit News" (Mittwoch) mit.

Wie viele Mitarbeiter entlassen würden, sei noch unklar. Ein Teil werde vorzeitig in Ruhestand gehen oder zu anderen GM-Werken wechseln. GM hat auf seinem Heimatmarkt mit schwachen Absatzzahlen zu kämpfen und fährt deshalb im vierten Quartal die Produktion zurück. Im dritten Quartal hatte der Konzern im nordamerikanischen Autogeschäft einen Verlust von 22 Mill. Dollar hinnehmen müssen und seine Gewinnprognose für 2004 reduziert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%