Genescan-Aktien letztmalig am 30. Dezember gehandelt
GeneScan Europe verlässt Neuen Markt

Der Biotechdienstleister Genescan Europe will aus Kostengründen und wegen des schwierigen Marktumfelds zum Jahreswechsel den Neuen Markt verlassen.

Reuters FREIBURG. Vorstand und Aufsichtsrat hätten beschlossen, die Notierung der Aktien am Neuen Markt zu beenden und in den Geregelten Markt zu wechseln, teilte GeneScan am Donnerstag in Freiburg mit. Die Deutsche Börse habe dem Antrag für den Wechsel in den Geregelten Markt nun zugestimmt. Die Genescan-Aktien würden letztmalig am 30. Dezember am Neuen Markt gehandelt. Die Notierung am Geregelten Markt solle am 2. Januar 2003 aufgenommen werden. Von dem Segmentwechsel verspricht sich GenScan Kosteneinsparungen. Außerdem sei das Marktumfeld schwieriger geworden, hieß es zur Begründung.

Die Aktie des Biochip-Herstellers hatte am Neuen Markt im laufenden Jahr einen massiven Kursverlust hinnehmen müssen. Zuletzt notierte der Titel noch bei rund 70 Cent nachdem Ende Januar ein Jahreshoch bei 4,50 Euro erreicht wurde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%