Geplant ist zunächst die Platzierung von zehn Prozent des Kapitals
Börsengang der Telefonica-Handy-Tochter ab 20. November

vwd MADRID. Telefonica Moviles SA, Handy-Tochter des spanischen Telefon-Konzerns Telefonica SA, Madrid, soll nach dem 20. November an die Börse gebracht werden. Dies bestätigten Analysten in Madrid am Dienstag nach einem Treffen mit Managern des Konzerns. Nach dem bisherigen Zeitplan soll am 20. November der Ausgabepreis der Aktien festgelegt werden, zwei bis drei Tage später schließlich sollen die Aktien an der Madrider Börse und an der US-Technologiebörse Nasdaq notieren. Geplant sei zunächst die Platzierung von zehn Prozent des Kapitals. Der Gesamtwert des Unternehmens, das in Spanien Ende Juni 11,4 Millionen Kunden hatte und weitere zehn Millionen über Tochterunterunternehmen in Lateinamerika, wurde von Analysten bislang auf 70 Mrd.. Euro veranschlagt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%