Archiv
Geplante DG Bank-Beteiligung an Rabo Securities auf Eis gelegt

rtr FRANKFURT/AMSTERDAM. Die geplante 50-prozentige Beteiligung der DG Bank an der niederländischen Rabo Securities ist vorerst auf Eis gelegt. Wie DG und Rabobank am Donnerstag übereinstimmend mitteilten, sei die Entscheidung hierüber bis auf weiteres ausgesetzt worden. Rabo Securities ist die mit dem Wertpapiergeschäft betraute Tochter der Rabobank. Ein DG-Bank-Sprecher begründete die Entscheidung mit geplanten Gesprächen über eine Kooperation der DG Bank mit den beiden genossenschaftlichen Zentralinstituten GZ und WGZ Bank. "Die DG Bank braucht jetzt Zeit, um sich um ihre eigene Zukunft in dem Sektor zu kümmern", sagte auch ein Sprecher der Rabobank.

Im November war eine Teilfusion des Investmentbank und internationalen Firmengeschäfts der deutschen und niederländischen Genossenschaftsbanken an unterschiedlichen geschäftspolitischen Auffassungen der Führungsspitzen gescheitert. Damals hatte die DG Bank noch erklärt, an der geplanten Übernahme von 50 Prozent der Rabo Securities festhalten zu wollen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%