Archiv
Geplante Großfusion beim Tiefdruck zur Prüfung bei EU angemeldet

Die geplante Großfusion auf dem Tiefdrucksektor der Unternehmen Arvato, Gruner + Jahr und Axel Springer ist einen weiteren Schritt vorangekommen. Die drei Partner hätten die Fusion zur wettbewerbsrechtlichen Prüfung bei der EU in Brüssel angemeldet, teilten sie am Freitag gemeinsam mit.

dpa-afx GÜTERSLOH. Die geplante Großfusion auf dem Tiefdrucksektor der Unternehmen Arvato, Gruner + Jahr und Axel Springer ist einen weiteren Schritt vorangekommen. Die drei Partner hätten die Fusion zur wettbewerbsrechtlichen Prüfung bei der EU in Brüssel angemeldet, teilten sie am Freitag gemeinsam mit.

Gibt die EU grünes Licht, würde einer der mächtigsten Druckriesen Europas mit 5 000 Beschäftigten an den Standorten in Ahrensburg, Darmstadt, Dresden, Itzehoe und Nürnberg entstehen. Auch die 170 Mill. Euro teure Investition von Arvato in den Neubau einer Tiefdruckerei im englischen Liverpool soll in die Fusion einfließen.

Nach der Absicht der Partner sollen die Bertelsmann-Töchter Arvato und Gruner + Jahr jeweils 37,45 Prozent an dem neuen Joint Venture halten. Für die Axel Springer AG würde ein Anteil von 25,1 Prozent bleiben. Bereits zum 1. September hatte das Unternehmenstrio diese Eckdaten in einer Absichtserklärung festgehalten.

In Tiefdruckereien werden Hochglanzprodukte wie Versandhauskataloge, Prospekte und Werbebroschüren hergestellt. Der Markt ist in Europa hart umkämpft. Wachsender Kostendruck, die Flaute auf den Werbemärkten und der zunehmende Preisdruck aus Osteuropa werden als Gründe für das Zusammenrücken angeführt. Insgesamt konkurrieren in Westeuropa mehr als 50 Anbieter auf dem Tiefdruckmarkt, besonders um die lukrativen Aufträge für Versandhauskataloge.

Arvato ist Europas Marktführer beim Druck sowie bei Dienstleistungen in der Informations-Technologie und Nummer Zwei in der Welt bei der Herstellung von Compact Discs. Die Gruppe mit ihren weltweit 250 Tochterunternehmen und 31 000 Mitarbeitern hat 2003 einen Umsatz von 3,6 Mrd. Euro erzielt. Gruner + Jahr ("Stern", "Brigitte") ist mit 11 000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 2,5 Mrd. Euro Europas größter Zeitschriftenverlag. Der Großverlag Axel Springer, Europas größtes Zeitungshaus ("Bild", "Die Welt"), kam im vergangenen Jahr mit rund 11 500 Beschäftigten auf einen Umsatz von 2,4 Mrd. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%