Geplante Rekapitalisierung
Herlitz-Aktionäre stimmen Kapitalerhöhung zu

Die Aktionäre des angeschlagenen Schreibwarenherstellers Herlitz AG haben nach Angaben des Unternehmens der Kapitalherabsetzung und gleichzeitiger Kapitalerhöhung um 60 Mill. Euro zugestimmt.

Reuters BERLIN. Die entsprechenden Vorschläge der Verwaltung hätten am Dienstag auf der außerordentlichen Hauptversammlung eine Zustimmung von 98,41 % der Stimmen erhalten, teilte Herlitz mit. Herlitz hatte die jetzt eingeleiteten Maßnahmen als ersten Schritt zu einer geplanten Rekapitalisierung von insgesamt 156 Mill. DM bezeichnet. Dadurch solle die Finanzierung der weiteren Sanierung des Unternehmens erfolgen.

Herlitz hatte Anfang Mai für das erste Quartal 2001 einen Verlust bei der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit im Konzern von 29 (Vorjahr: 18) Mill. DM und einen Umsatz von 199 (216) Mill. Dm ausgewiesen. Für das Geschäftsjahr 2000 hatte der Konzern einen Verlust von 101 (90) Mill. DM und einen Umsatz von 957 (1034) Mill. DM genannt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%