Gericht beendet Streit
Neue Schweizer Airline darf als „Swiss“ abheben

Die neue Schweizer Luftlinie kann mit dem Namen "Swiss" wie geplant Ende März abheben. Das Handelsgericht des Kantons Zürich lehnte am Dienstag den Antrag der Swissair Gruppe ab, der mit dem Aufbau von Swiss beauftragten Crossair die Namensbezeichnung und den neuen Firmennamen Swiss Air Lines Ltd. zu verbieten.

dpa ZÜRICH. Jetzt sei der Weg dafür frei, dass die Crossair ab 31. März unter dem Namen Swiss fliegen dürfe, teilte die Fluggesellschaft in Basel mit. Nach Ansicht des Gerichts besteht keine Verwechslungsgefahr zwischen Swiss und Swissair, weil sich die beiden klar von einander unterschieden. Die Flugzeuge der Swiss könnten auf ihrem Seitenleitwerk das Schweizer Kreuz tragen.

Die Swissair hatte der ehemaligen Tochter Crossair vorgeworfen, sie wolle vom bekannten Markennamen Swissair für die neue Fluggesellschaft profitieren, ohne dafür zu bezahlen. Eine Einspruch der Swissair ist nicht ausgeschlossen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%