Gericht beschließt Gläubigerschutz für Swissair AG
Konkursverfahren für Swissair abgewendet

Ein schweizerisches Nachlassgericht hat am Dienstag in Bülach den Gläubigerschutz für die Swissair AG für ein halbes Jahr genehmigt. Damit ist die Eröffnung eines Konkursverfahrens abgewendet. Zum Sachverwalter wurde Karl Wüthrich bestellt. Die Swissair soll in dem ehemaligen Tochterunternehmen Crossair aufgehen.

dpa GENF. Nach Angaben Wüthrichs weist die Swissair AG Vermögenswerte in Höhe von 416 Mill. Schweizer Franken (283 Mill. Euro) aus. Dem stünden Schulden in Höhe von 4,4 Mrd. Franken gegenüber. Mit den Aktiva ließen sich die Forderungen von Angestellten in Höhe von 130 Mill. Franken decken.

Wüthrich hatte seinen Antrag unter anderem damit begründet, dass ohne Gläubigerschutz und im Falle eines Konkurses auch der geplante Zusammenschluss mit der Crossair gefährdet sei. Die Zahl der Arbeitslosen wäre höher und die Dividende für die Gläubiger niedriger.

Neben der Swissair AG hatte Wüthrich auch für die SAirGroup, SAirLines, Flightlease, Swisscargo und Cargologic vor Gericht Gläubigerschutz von sechs Monaten verlangt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%