Gericht hebt Todesurteil auf
Nigerianische Mutter vor Tod bewahrt

Ein Berufungsgericht in der nordnigerianischen Stadt Sokoto hat am Montag die 35 Jahre alte Safiya Hussaini Tungar-Tudu vor dem Tod durch Steinigen bewahrt. Das Gericht hob wegen Verfahrensfehlern das Todesurteil auf, das in erster Instanz nach islamischem Recht, der Scharia, wegen Ehebruchs verhängt worden war. Die Verteidigung hatte geltend gemacht, in erster Instanz sei ein Gesetz angewendet worden, dass es zum Zeitpunkt des angeblichen Ehebruchs noch nicht gab. Hussaini hatte vor einem Jahr eine Tochter geboren, die angeblich in einer ehebrecherischen Beziehung gezeugt worden war.

Reuters SOKOTO. Die Mutter von insgesamt fünf Kindern machte vergebens geltend, sie sei vergewaltigt worden. "Das ganze Verfahren des ersten Gerichtes war falsch", sagte ein namentlich nicht genannter Mitarbeiter des Berufungsgerichts.

Ihr Fall hat internationales Aufsehen erregt und veranlasste etwa die Europäische Union (EU) zu einem Gnadenappell. Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hatte mehr als 600.000 Unterschriften gegen die Steinigung Hussainis gesammelt.

In Nigeria, dem bevölkerungsreichsten Land Afrikas, sind die traditionellen Spannungen zwischen den Volksgruppen und zwischen Moslems und Christen gestiegen, seit in rund einem Dutzend Bundesstaaten im Norden die Scharia eingeführt wurde.

Aus Furcht vor einer internationalen Isolierung hatte die nigerianische Regierung Bundesstaaten mit Scharia-Recht angewiesen, Urteile wie Steinigungen für Ehebrecher und das Abtrennen von Händen für Diebe nicht länger zu verhängen. Im Januar war in Nigeria das erste Urteil nach Scharia-Recht vollstreckt worden: Im Bundesstaat Katsina wurde ein Mann wegen mehrfachen Mordes gehängt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%