Archiv
Gericht verbietet T-Online Werbe-Aussagen

T-Online muss nach Angaben seines Konkurrenten AOL Deutschland künftig auf wesentliche Werbeaussagen verzichten.

Reuters HAMBURG. Das Oberlandesgericht Hamburg habe entschieden, T-Online dürfe nicht mehr behaupten, der größte Internet-Provider Europas zu sein, sagte ein AOL-Sprecher am Freitag der Nachrichtenagentur Reuters. Das Gericht habe seine Entscheidung nach einer entsprechenden Klage von AOL damit begründet, dass T-Online nicht europaweit vertreten sei. Das Urteil ist nach den Angaben noch nicht rechtskräftig. T-Online bestätigte, dass in dem Verfahren ein Urteil ergangen sei, äußerte sich aber nicht zu dessen Inhalt. Das OLG Hamburg war am späten Freitagnachmittag für eine Bestätigung des Urteils nicht zu erreichen. (AZ: 3 U 29/00)

AOL teilte weiter mit, T-Online dürfe nicht mehr mit Aussagen werben, die T-Online als größten Internet-Service-Provider Europas bezeichnen. T-Online sei nicht europaweit vertreten und habe die meisten seiner Kunden im deutschsprachigen Raum. In manchen Ländern Europas sei T-Online überhaupt nicht präsent, habe das Gericht argumentiert.

AOL-Anwalt Hans-Dieter Lübbert sagte, das Gericht sei der Ansicht von AOL in zweiter Instanz ganz gefolgt. Das Urteil sei aber noch nicht rechtskräftig, weil T-Online noch in Revision vor dem Bundesgerichtshof gehen könne. In erster Instanz sei AOL mit seiner Klage zum Teil unterlegen gewesen.

Eine T-Online-Sprecherin sagte, ihr Unternehmen habe noch keine Urteilsbegründung vorliegen. Deshalb könne sie sich auch noch nicht zum weiteren Vorgehen äußern.

AOL ist mit mehr als 30 Millionen Mitgliedern der weltweit größte Internetzugangsanbieter. In Deutschland liegt AOL aber hinter dem Marktführer T-Online, der am Neuen Markt notierten Tochter der Deutschen Telekom. Die T-Online-Papiere notierten am Freitagabend um vier Prozent im Plus bei 6,59 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%