Gericht: Zunäscht sind "alle pädagogischen Möglichkeiten" auszuschöpfen
Schwänzen der Berufsschule kein Grund für fristlose Kündigung

ddp-vwd BERLIN. Auch wiederholtes unentschuldigtes Fehlen in der Berufsschule rechtfertigt keine fristlose Kündigung. Darauf weist der Deutsche Gewerkschaftsbund hin.

Einem Urteil des Hessischen Landesarbeitsgerichts vom Mai 2000 zufolge (AZ: 11 Sa 1107/99) müsse der Ausbilder zunächst "alle pädagogischen Möglichkeiten ausschöpfen", bevor er eine Kündigung aussprechen kann. Denn an die Kündigung eines Ausbildungsverhältnisses seien wesentlich strengere Maßstäbe anzulegen als an die eines regulären Arbeitsvertrages.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%