Gerichtsentscheid/Freiflüge
Gericht verbietet unlautere Ryanair-Werbung

Das Landgerichts Köln hat der irischen Billigfluglinie Ryanair die Werbeaussage "Lufthansa will keinen Wettbewerb" untersagt. Die Richter der Zivilkammer entsprachen damit einer Unterlassungsklage der Lufthansa, die in der Werbeaussage einen krassen Verstoß gegen deutsches Wettbewerbsrecht gesehen hatte.

dpa KÖLN/LONDON.Die Werbung war in einer Anzeige in einer überregionalen Tageszeitung veröffentlicht worden. Die Aussage "Lufthansa will keinen Wettbewerb" enthalte "keinerlei sachliche Information" und sei "eine pauschale Verunglimpfung" der Lufthansa, hieß es im Urteil. Sie enthalte den Vorwurf, dass sich die Lufthansa dem Leistungswettbewerb nicht stellen und sich damit einem Grundprinzip der freien Marktwirtschaft entziehen wolle, so die Richter. Dies sei pauschal herabsetzend und kein lauteres Geschäftsgebaren.

Verstößt Ryanair gegen das Verbot, droht der irischen Fluglinie ein Ordnungsgeld von bis zu 250 000 Euro. Laut Urteil muss Ryanair auch für die Prozesskosten aufkommen. Gegen das Urteil sind noch Rechtsmittel möglich

.

Unterdessen hat sich Ryanair einen neuen Werbegag einfallen lassen: Die Fluggesellschaft will in den nächsten drei Monaten europaweit eine Million Freiflüge anbieten - davon allein 100 000 nach Deutschland. Nach einer Mitteilung von Ryanair vom Dienstag will die Gesellschaft damit daran erinnern, dass sie nicht nur billig fliegt, sondern auch Sicherheit, Komfort und Pünktlichkeit bietet. Das Angebot gilt vom 1. Oktober bis zum 17. Dezember.

Nominal kostet der Flug auf dem Ticket 1 Cent, allerdings muss der Reisende die Flughafensteuer-und Gebühren zahlen und kommt so auf einen Preis von rund 37 Euro. Experten gehen davon aus, dass Ryanair mit dem Angebot keine finanziellen Einbußen erleiden wird. Es erstreckt sich nach ihren Berechnungen auf etwa 10 % aller Plätze. Dafür würden die übrigen Sitzplätze dann wahrscheinlich etwas teurer als normal verkauft.

Az:33 O 178/02

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%